Referentinnen & Referenten
Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden 2018

Referentinnen & Referenten

Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden 2018

 

Dr. Mohamed Abu-Nimer | Palestina/USA

Berater bei KAICIID und Professor der School of International Service der American University in Washington D.C.

Prof. Mohamed Abu-Nimer ist Berater bei KAICIID und Professor der School of International Service der American University in Washington DC. Er war 1999-2013 Leiter des Instituts für Friedensförderung und Entwicklung im Rahmen des Internationalen Programms für Frieden und Konfliktresolution, leitete interreligiöse Trainingskurse für Konfliktresolution und religionsübergreifende Dialogworkshops in Konfliktregionen, u.a. in Palästina, Israel, Ägypten, dem Niger, dem Irak (Kurdistan), den Philippinen und Sri Lanka.

 

John Caulker | Sierra Leone

 

Gründer von Fambul Tok, einer zivilen Initiative in Sierra Leone zur Wiedereingliederung ehemaliger Kämpferinnen und Kämpfer

John Caulker war noch Student, als er sich zum ersten Mal in den ersten Jahren des Bürgerkrieges (1991- 2002) als Aktivist für Menschenrechte einsetzte. Er riskierte sein Leben, um über die Greuel des Krieges zu berichten, infiltrierte als Rebell verkleidet Rebellencamps, um Informationen und Berichte zu sammeln und leitete diese an internationale Organisationen weiter. Er ist Gründer des Menschenrechtsforums "Forum des Gewissens". Er war Teil der Wahrheits- und Aussöhnungskommission und gründete 2007 das Programm Fambul Tol, das sich für den Frieden einsetzt.

 

Gululai Ismail | Pakistan

Gründerin und Vorsitzende von Aware Girls

Gulalai Ismail ist die Gründerin und Vorsitzende von Aware Girls, einer Organisation, die von jungen Frauen geleitet wird und sich für Gleichstellung und Frieden einsetzt. Gulalai engagiert sich seit 13 Jahren für die Rechte von Frauen und den Frieden. Gemeinsam mit anderen jungen Menschen plädierte sie für eine Resolution des UN-Sicherheitsrats über "Jugend, Frieden und Sicherheit #2250”. Sie baute ein Friedensnetzwerk für Frauen zwischen Pakistan und Afghanistan auf, um Radikalisierung und gewalttätigem Extremismus vorzubeugen.

 

Dr. Sergey Markedonov | Russland

Professor am Foreign Regional Studies and Foreign Policy Department der Russischen Staatsuniversität für Humanwissenschaften und Mitglied des Gorchakov-Clubs

Sergey Markedonov ist Professor der Russischen Staatsuniversität für Humanwissenschaften sowie Experte des RIAC (Russion International Affairs Council) und MItglied des Gorchakov Public Diplomacy Fund. Er ist Experte für den Kaukasus und das Schwarze Meer und hat sich auf regionale Sicherheit, Nationalismus, interethnische/ethnopolitische Konflikte sowie Defacto-Staaten der postsowietischen Ära spezialisiert. Er unterrichtete u.a. in Washington DC, Shanghai, Mumbai sowie Berlin.

 

Dr. Jide Okeke | Nigeria

Forschungsberater für die LEitung und Koordiation der Forschung zur Prävention von gewaltbereiten Extremismus am UNDP Oslo Governance Center

 

Dr. Carl Stauffer | USA

Professor für Justiz und Entwicklungsstudien des Zentrums für Justiz und Friedensförderung der Eastern Mennonite University

Dr. Carl Stauffer ist Professor für Justiz und Entwicklungsstudien des Zentrums für Justiz und Friedensförderung der Eastern Mennonite University und Co-Leiter des Zehr-Instituts für opferorientierte Justiz. Er arbeitet in mehr als 35 verschiedenen Ländern Afrikas, des Mittleren Ostens, Europas und Asiens und studierte in Südafrika. Seit 2011 ist Dr. Stauffer akademischer Leiter des Caux Scholars-Programms.

 

 

Catherine Udida | Nigeria

Leiterin zur Prävention/Begegnung von gewaltbereitem Extremismus im Büro des nationalen Sicherheitsberaters in Nigeria

 

 

Weitere Referentinnen & Referenten stehen noch aus. Bleiben Sie dran!

 

towards_an_inclusive_peace

X