TIP 2018, Caux Forum
Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden 2019: Ganzheitliche Ansätze der Prävention
9. - 14. Juli 2019

Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden   

Integrierte Ansätze der Prävention                                              

Sehen Sie die kurze Zusammenfassung von TIP 2018 und lassen Sie sich inspirieren.

 

Ganzheitliche Ansätze der Prävention

In einer Zeit zunehmend komplexerer sozialer Realität kollidiert die zunehmende Globalisierung mit den unbefriedigten Bedürfnissen einzelner Menschen, die das Gefühl haben, von der Gesellschaft aufgegeben worden zu sein. Daraus entstehen Probleme, wie beispielsweise die Zunahme eines gewaltsamen Extremismus und dessen stete Veränderung. Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden bemüht sich um den Rückgriff auf die Perspektive der Friedensförderung, um Ursachen eines gewaltsamen Extremismus zu verstehen und anzugehen. Ein Ansatzpunkt hierbei ist seine Betrachtung als Ausdruck tief verwurzelter „unsichtbarer“ Spannungen, wie z.B. strukturelle Ausgrenzung, soziale Fragmentierung, fehlende Möglichkeiten und ineffektive Institutionen, die sich nach jahrelangen vergeblichen Lösungsversuchen in gewaltsame Konflikte verwandeln.

Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden ist ein dreijähriges Projekt (2017-2019) im Rahmen des Caux Forums, das über die sicherheitszentrierten Ansätze gegen gewaltsamen Extremismus hinausgeht. Indem die Perspektive der Friedensförderung zur Umwandlung von Konflikten berücksichtigt wird, schafft Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden Raum für die Diskussion menschzentrierter Ansätze im Umgang mit diesem Phänomen. Die Konferenz bietet Gemeinschaften, Institutionen und Staaten innovative Methoden, um effizient, nachhaltig und tranformativ auf gewaltsamen Extremismus zu reagieren.

Kommen Sie zu Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden - ein Knotenpunkt, der die Erfahrung und Expertise der internationalen Gemeinschaft mit dem Wissen lokaler Gruppen und nationaler Akteurinnen und Akteure verbindet.

 

 

 

Erleben Sie Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden!

Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden bietet eine ausgewogene Kombination von Analyse, Reflexion und Lernen. Ziel des Projekts ist eine jährliche Veranstaltung, die einen sicheren Ort schafft, an dem der Austausch über Ansätze der Friedensförderung gegen gewaltsamen Extremismus und die Auseinandersetzung mit positiven und negativen Erfahrungen von Fallstudien möglich ist. Die Konferenz bietet weiterhin Trainingsangebote zu Methoden und Praktiken der Friedensförderung, um Teilnehmende mit den nötigen Mitteln auszustatten, gewaltsamem Extremismus auf lokaler Ebene zu begegnen. Alle Diskussionen, Sitzungen und Trainings finden in einer sicheren Umgebung statt, in der Geschichten, gemeinsame Diskussionen und stille Reflexion zu einem ehrlichen Austausch beitragen.

Unser Ziel ist die Nutzung von Methoden der Friedensförderung bei der Konzeption und Umsetzung in Politik und Programmen beim Umgang mit gewaltsamem Extremismus. Wir ermutigen unsere Teilnehmenden, über diese Methoden nachzudenken, sie einzusetzen und sich für ihre Nutzung in ihrem persönlichen Umfeld sowie durch lokale und nationale Behörden stark zu machen.

Erfahren Sie mehr über die Diskussion zu Ursachen eines gewaltsamen Extremismus bei TIP 2017 und unsere Auseinandersetzung mit dem Themenkreis einer opferorientierten Justiz bei TIP 2018, um die Ziele der Veranstaltung im nächsten Jahr besser verstehen zu können.

Sehen Sie das Video Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden und die Videozusammenfassung der Veranstaltung 2018.

 

Unsere Konferenz 20190

Die Bedeutung der Prävention eines gewaltsamen Extremismus ist klar: Sie rettet Leben. Leben, die nicht nur als Folge direkter Gewalt verloren gehen, sondern auch durch unzureichenden Zugang zu Bildung, strukturelle rassenbedingte, ethnische und religiöse Diskriminierung, eine ausgrenzende Gesetzgebung und ineffiziente, korrupte Institutionen.

Die Ursachenbekämpfung eines gewaltsamen Extremismus setzt das Eingeständnis notwendiger struktureller Veränderungen voraus, um verschiedene Formen systematischer Ausgrenzung, sozialer Fragmentierung und fehlender Perspektiven zu überwinden, die zu extremer Gewalt in unserer Gesellschaft führen. 

Zusätzlich setztt sich Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden (9. - 14. Juli 2019) kritisch mit den drei Prinzipien der Prävention auseinander:: Inklusion, Nachhaltigkeit und Kontextualisierung. Im Mittelpunkt steht hierbei auch die Rolle von Resilienz, um Gesellschaften vor Krisen, wie beispielsweise einem gewaltsamem Extremismus, zu bewahren.

Diskutieren Sie mit uns diesen ganzheitlichen und menschorientierten Ansatz, der zur Bekämpfung eines gewaltsamen Extremismus nicht nur globale sondern auch wichtige lokale Perspektiven berücksichtigt. Erlernen Sie Methoden und Praktiken der Friedensförderung, um Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kompetenzen im Umgang mit extremer Gewalt zu stärken.

 

 

 

An wen richtet sich Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden?

Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden bietet einen Ort, an dem lokale, nationale und internationale Akteurinnen und Akteure aufeinandertreffen und gewaltsamen Extremismus im Kontext der Friedensförderung diskutieren. Wir glauben an einen gemeinschaftsbasierten Ansatz, der auf den Prinzipen von Pluralismus, Gewaltfreiheit und einer Vielfalt von Akteurinnen und Akteuren beruht. Daher ermutigen wir Friedenschaffende aller Sektoren, Erzieherinnen und Erzieher, lokale und nationale Behörden, Führungspersönlichkeiten und Mitglieder der Zivilgesellschaft sowie Vertreterinnen und Vertreter zu einer Teilnahme an Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden.

 

Bleiben Sie über Ethisches Leadership im Business auf dem Laufenden!

Nutzen Sie die vielen Möglichkeiten, sich nächstes Jahr einzubringen: durch Ihre Konferenzteilnahme, den Austausch Ihrer persönlichen Geschichte als Referentin oder Referent, ehrenamtliche Mitarbeit oder Ihre Mithilfe im Konferenzteam. Tauschen Sie sich mit ehemaligen Teilnehmenden aus und bringen Sie Ihre Ideen ein! Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

 

 

Wann?

9. - 14. Juli 2019

 

Weitere Informationen

 

Kontakt

inclusivepeace@cauxforum.org

 

Folgen Sie uns

 

 
#CauxForum #CauxTIP #inclusivepeace

 

Sehen Sie den Film und erfahren Sie mehr über die Kernaussagen von Auf dem Weg zu einem inklusiven Frieden.

 

towards_an_inclusive_peace

X