CDLS, Caux Forum
Referentinnen & Referenten
Caux-Dialog über Land und Sicherheit 2018

Referentinnen & Referenten

Caux-Dialog über Land und Sicherheit 2018

 

Pinaki Dasgupta | Indien

Landesdirektor Indien, GreenFaith

Pinaki Dasgupta ist Experte für Umwelt-, Sicherheits- und Risikomanagement und arbeitet bei Projekten in ganz Indien. Er arbeitete von 2009 - 2014 beim indischen Jugendklima-Netzwerk und war an verschiedenen Kampagnen, wie 350.org, Oxfam India, SEEDS, IoFC-International sowie Workshops und Projekten über Klimawandel, Energieaudits und Abfallmanagement tätig. Er ist technischer Berater bei ASSOCHAM, einer Teilorganisation von EnvirohealthMatters, und Vorstandsmitglied der NGO Shristi.

 

 

Tom Duncan | USA

Geschäftsführender Gesellschafter, RegenInvestment.com / Multicapital.io / LiquidToken.net

Tom Duncan ist geschäftsführender Gesellschafter bei Multicapital.io, einer Plattform für Wertpapieranlagen, Anleiheemission und Kapitalbeschaffung, die auf die Blockchain-Technologie zurückgreift. Er entwickelt einen Multicapital-Fonds mit einer Gruppe von Investmentexperten, um transformative Technologien und nachhaltige Entwicklung zu beschleunigen. Tom Duncan ist Gründer von Regeninvestment.com und Berater des Regen-Netzwerks, einer auf der Blockchain basierenden Plattform für grossangelegte Projekte der regenerativen Landwirtschaft und der Landbewirtschaftung. Auf der Blockchain basierende Plattformen, die Investmentmodelle, transparente Daten und genauere Informationsmodelle kombinieren, führen zu besseren Entscheidungsprozessen, umfassender Investmentstreuung und schaffen partnerschaftliche Unterstützungsmodelle für Gemeinschaften, Renaturierung und Geldgeber. Tom Duncan ist neben Alan Savory Co-Autor von „Regenerating Agriculture to Sustain Civilisation“, Gründer von Holistic Management und Autor des Kapitels „Ecological Agriculture” in Zusammenarbeit mit Initiativen für Land, Leben und Frieden - Erstausgabe, Reclaiming Landscapes for a Sustainable Future. Er ist Caux-Scholar und Forschungsstipendiat an der George Mason University. 

 

Jin In | USA

Gründerin von 4Girls GLocal Leadership

Im Osten geboren, im Westen aufgewachsen ist Jin In eine Weltbürgerin und stellt damit eine neue Einflussgrösse der Welt dar: eine neue Generation starker Frauen, die den Wandel vorantreiben. Als Gründerin von 4Girls GLocal Leadership (4GGL) geht Jin In eine bedeutende moralische Herausforderung unserer Zeit an: die Massenvergewaltigungen von Mädchen weltweit. Sie engagiert sich für eine starke Bewegung, um sozialen Wandel voranzubringen und damit das tiefsitzende Paradigma der schlechten Behandlung von Mädchen so zu wandeln, dass starke Mädchen als unser grösstes Potenzial erkannt werden. Jin In kennt die Kraft der Gedanken. Nachdem ein Hirntumor diagnostiziert wurde, konzentriert sie sich umso mehr darauf, Denkweisen zu verändern, um Mädchen und sich selbst zu heilen. Seit geraumer Zeit arbeitet sie mit der US-Regierung, UN-Einrichtungen und über 1000 Organisationen zusammen und unterstützte weltweit 10 Millionen Mädchen. Nun ruft sie die Welt dazu auf, ihren Einsatz für Mädchen zu unterstützen.

 

Seth Itzkan |

Mitbegründer und Mitgeschäftsführer von Soil4Climate Inc, Mitgeschäftsführer des Maasai Lands Restoration Project

Seth Itzkan ist Mitgründer und Mitgeschäftsführer von Soil4Climate Inc., einer gemeinnützigen internationalen Agentur, die Wissenschaft, Praxis und Politik der Renaturierung fördert, um die globale Erwärmung umzukehren. Er ist zudem Co-Direktor des Maasai Lands Restoration Project, das gemeinsam mit dem Maasai Center for Regenerative Pastoralism geleitet wird. Ziel des Projekts ist es, die Böden im Kajiado District in Kenia mittels regenerativer Abweidungsmethoden zu verbessern. Die involvierten Maasai-Viehhirtinnen und -hirten werden vom The Mara Training Center, einem regionalen Ableger des Savory Institute, beraten. Seth Itzkan tritt häufig als Redner auf. Sein TEDx-Talk „Reversing Global Warming with Livestock?” von 2013 war wegweisend. Bevor er Soil4Climate gründete, beriet er unter anderem Kunden wie The Boston Foundation, Massachusetts Technology Collaborative und das US Census Bureau. Er hat die Tufts University, das College of Engineering und das Studies of the Future Program der University of Houston-Clear Lake absolviert.

 

Ruchi Jain | Indien

Geschäftsführerin und Gründerin von Taru Naturals

Ruchi Jain ist Geschäftsführerin und Gründerin von Taru Naturals, welches einen Markt für Superfood (wie schwarzen Reis, Kurkuma etc.) schafft, das von 3000 Stämmen und kleinen Gemeinschaften in Indien natürlich angebaut wird. Die Organisation kauft die Produkte von Kleinbauern und verpackt und vertreibt sie unter der Marke Taru. Während der Zusammenarbeit mit den Bauern führt TARU Schulungen für Kapazitätsausbau, biologischen Anbau und Zertifizierung durch, installiert saubere technische Verarbeitungseinheiten und garantiert marktfähige Produkte für den Endverbraucher, die direkt von Kleinbauern stammen. Taru Natuarals wird von Unlimited India Fellowship sowohl von SPJMIR & Sri Sri Institute of Agriculture Sciences & Technology Trust gefördert. Mehr darüber erfahren Sie hier. Neben ihrer Rolle als Unternehmerin ist Ruchi Jain leidenschaftliche Umweltschützerin mit einem MSc Environment Change & Management der Oxford University. In der Vergangenheit hat sie mit dem Ministerium für neue und erneuerbare Energie am Weltbankprojekt "Energiezugänglichkeit" zusammengearbeitet, war Beraterin beim European Academies Science Advisory Council und Aktivistin bei 350.org, einem Klimanetzwerk indischer Jugendlicher. Ruchi Jain ist viel gereist und unterrichtete an J-Krishnamurti-Schulen. Sie hat verschiedene Auszeichnungen erhalten, darunter im letzten Jahr den Women's Economic Forum Award für herausragende Arbeit bei der Förderung von Kleinbauern mit der Taru-Bauernbewegung.

 

Dennis J. Kucinich | USA

US-amerikanischer Kongressabgeordneter

Der Kongressabgeordnete Dennis J. Kucinich, setzt sich weltweit für Frieden, nukleare Abrüstung, globalen Klimaschutz, regenerative Landwirtschaft und Gewässerschutz ein. Erst im Oktober 2017 erinnerte er die Vereinten Nationen an die Notwendigkeit der weltweiten Abschaffung von Atomwaffen. Er vertrat die USA bei verschiedenen Vertragsstaatenkonferenzen (COP) als führender politscher Repräsentant für eine Führungsrolle der USA bei CO2-Einsparungen. Darüber hinaus vertrat er die USA beim Weltgipfel für nachhaltige Entwicklung in Johannesburg. Als Präsidentschaftskandidat 2004 setzte er sich für einen „Green New Deal“ ein, transformative Politik für Energie, Land, Luft und Wasser. 2010 brachte Kucinich einen wegweisenden Gesetzesvorschlag für eine Reform der Geld- und Währungspolitik in den US-Kongress ein, den ersten seit rund 100 Jahren. Dieser sah eine drastische Begrenzung der Rolle der Federal Reserve vor und verhinderte das sogenannte Quantitative Easing, das es grossen Banken ermöglichte, finanzielle Vermögensbildung zu monopolisieren. Führende Kräfte im Bereich Blockchain und Cryptowährungen erhoffen sich Unterstützung von Kucinich bei der Entwicklung von Industriestandards, um anhaltendes Vertrauen in neue Währungen und Plattformen zu schaffen.

 

Dr. Elizabeth Kucinich | USA

Unabhängige Beraterin

Prof. Elizabeth Kucinich greift auf ihre umfangreichen Erfahrungen im politischen System der USA zurück und arbeitet nun als unabhängige Beraterin mit dem Ziel, Sozial-, Wirtschafts‑, Gesundheits-, Landwirtschafts- und Ökosysteme in Balance zu bringen. Dabei unterstützt und bildet sie Einzelpersonen und Institutionen weiter. Dr. Kucinich vertritt einen systematischen Ansatz bei regenerativen Gesundheits-, Wirtschafts- und Agrarpraktiken zusammen mit stärkebasierendem Denken und einem reduzierten Verbrauch von tierischen Produkten als Grundlage für menschlichen und wirtschaftlichen Erfolg. Prof. Kucinich wurde vor kurzem von der Europäischen Kommission in das Sino-EU-Gremium für Land und Boden (SEPLS) berufen. Sie hat einen Masterabschluss in International Conflict Analysis und produzierte zwei ausgezeichnete Umweltdokumentationen, GMO OMG und Hot Water. Zuvor war sie unter anderem tätig als politische Leiterin beim Center for Food Safety, als Director of Government Affairs beim Physicians Committee for Responsible Medicine in Washington, DC sowie als Vorsitzende beim Rodale Institute, Amerikas ältestem Forschungsinstitut für ökologische Forschung, tätig und war Gründungsvorstandsmitglied der Sean Penn-Hilfsorganisation für Haiti.

 

Alan Laubsch | USA

Unternehmer

Alan Laubsch ist Unternehmer und Netzwerker sowie Vordenker im Bereich Risikomanagement. Seine Mission ist der Schutz der wichtigsten Ökosysteme des Planeten durch die Demokratisierung von Naturkapitalanlagen. Alan Laubsch ist Gründer und Chefstratege von GenBlue, einem spekulativen Unternehmen, das einen liquiden globalen Naturkapitalmarkt aufbauen will. Zuvor hat er Naturkapitalmärkte bei Lykke AG realisiert und den weltweit ersten mit Mangroven und Blue Carbon gesicherten Blockchain Token (TREE) gelistet. Alan Laubsch verfügt über mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung im Bereich Risikomanagement mit führenden Finanzinstitutionen und war Gründungsmitglied der RiskMetrics Group, einer Ausgründung von JPMorgan. Er ist begeisterter Kitesurfer und Meeresliebhaber.

 

Denise Lievesley |

Rektorin des Green Templeton College

Denise Lievesley ist Rektorinn des Green Templeton College. Sie arbeitete zuvor am King’s College in London, war Leiterin für Statistik bei der UNESCO und Direktorin des britischen Datenarchivs. Sie war ausserdem Sonderberaterin für Statistik der UNO in Addis Abeba.

 

 

 

Yevgeniia Kubela |

Leiterin der NGO Garden-City

Yevgeniia Kuleba ist Juristin und Leiterin der NGO Garden-City, die sich in der Ostukraine für die Entwicklung der Zivilgesellschaft durch Bildungsangebote sowie die Schaffung und Entwicklung öffentlicher Räumlichkeiten einsetzt.

 

 

 

 

Dr. Pradeep Kumar Monga | India

Stellvertretender Exekutivsekretär der UN-Konvention zur Bekämpfung der Wüstenbildung (UNCCD)

Als stellvertretender Exekutivsekretär der UN-Konvention zur Bekämpfung der Wüstenbildung (UNCCD) unterstützt Dr. Pradeep Kumar Monga strategisch die Konvention, die nachhaltiges Landmanagement mit den SDGs und Klimamassnahmen verknüpft und globale Anstrengungen zur Vorbeugung und Bekämpfung von Wüstenbildung und Bodendegradation unterstützt, die Folgen von Dürren in betroffenen Ländern begrenzt, um Armutsbekämpfung, Arbeitsplatzschaffung und ökologische Nachhaltigkeit voranzubringen. Bevor er zur UNCCD kam, nahm Dr. Monga Führungspositionen bei UNIDO (Direktor für Energie und Klimawandel), UNDP (Berater für nachhaltige Entwicklung und GEF-Koordinator) und der indischen Regierung (indischer Verwaltungsservice) sowie bei bei der FAO, Weltbank und anderen multi- bzw. bilateralen Organisationen und Hilfseinrichtungen, darunter WRI und TERI, wahr. Als Fulbright-Stipendiat hielt Dr. Monga Fachvorträge bei über 70 internationalen Seminaren und Workshops im Bereich Energie, Umwelt und nachhaltige Entwicklung.

 

Sai Kishore Nellore | Indien

Geschäftsführer VEDA Climate Change Solutions India

 

Als gelernter Manager forscht Sai Kishore Nellore derzeit an der Angleichung von Zahlungen für Ökosystemleistungen, Blockchain und FinTech. Sai Kishore Nellore leitet derzeit ein Projekt, das als erstes in Asien teilnehmenden Landwirtinnen und Landwirten Einkünfte aus Kohlenstoff ermöglicht. Er verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in verschiedenen Branchen, u.a. in der Verteidigung, in der IT und dem Bildungsmanagement. Sai Kishore Nellore unterstützt die Entwicklung von nachhaltigen Geschäftsmodellen, die auf die kritischen Probleme des Klimawandels und bei der Armutsbekämpfung abzielen. Er berät multilaterale Agenturen, Unternehmen und Regierungen bei erneuerbaren Energien, Forstwirtschaft und nachhaltigem Landmanagement. Sai Kishore Nellore arbeitet als Generaldirektor bei VEDA Climate Change Solutions Ltd., einem sozio-ökologischen Unternehmen.

 

 

Yuliia Ovchynnykova |

Fachbereichsleiterin Biologie und Professorin für Zoologie und Ökologie der Vasyl' Stus Donetsk National University

Yuliia Ovchynnykova ist Leiterin des Fachbereichs Biologie und Professorin für Zoologie und Ökologie an der Vasyl’ Stus Donetsk National University. Von 2015 – 2017 war sie offizielle Vertreterin der Ukraine am Europarat für Doktorandinnen, Doktoranden, Jungforscherinnen und -forscher (Eurodoc) und Koordinatorin für Interdisziplinität bei Eurodoc von 2016 – 18.

 

Carl Pendragon | USA

Erfinder, Philosoph, Unternehmer / Skymining

Carl Pendragon ist Erfinder, Philosoph und Unternehmer mit 25 Jahren Erfahrung im Energiemarkt. In den 1990ern revolutionierte Carl Pendragon den Energiemarkt, in dem sich ein Wettbewerbsdenken nach der Entmonopolisierung nur langsam durchsetzte. 2009 suchte er nach Lösungen, um Klimawandel dauerhaft zu verhindern, woraus das Konzept, die Technik und die Plattform Skymining entstanden. Die Einsicht, dass es nicht ausreicht, den Klimawandel zu verlangsamen, steht im Mittelpunkt seiner Arbeit: Wir müssen handeln, um ihn umzukehren. So versucht Skymining, den Kohlenstofffluss umzukehren und Kohlenstoff aus der Atmosphäre wieder in die Erde einzubringen. Dieser Prozess wird genutzt, um CO2-negativen Kraftstoff als Ersatz für fossile Brennstoffe, biologische Lebensmittel und erneuerbare Fasern zu produzieren, während gleichzeitig zerstörte Ökosysteme wieder aufbaut werden. Skymining geht davon aus, dass es ausreichend Kohlenstoff in der Luft gibt, um fossile Kraftstoffe vollständig zu ersetzen, Ernährungssicherheit zu schaffen und die Probleme der Bodendegradation und des Klimawandels zu lösen.

 

David Sabo | Grossbritannien

Unternehmer

Als Unternehmer des 21. Jahrhunderts gründete David Sabo mit 19 sein erstes Unternehmen. Bevor er in die Blockchain-Branche kam, leitete er sein eigenes, auf KI beruhendes, Unternehmen SaaS in London. 2017 unterstützte er den Launch und Aufbau des ersten Cryptozentrums in Europa, wo er als Leiter für Global Expansion wertvolle Erfahrungen mit der globalen Blockchainszene sammelte. Heute ist er Gründungsmitglied von Symbol Network, das sich mit Token Architecture befasst und mathematisch erprobte, nachhaltige Token-Modelle für Startups und Unternehmen entwirft.

 

 

Dalmas Tiampati | Kenia

Gründer und Generaldirektor des Maasai Centre for Regenerative Pastoralism (MCRP)

Dalmas Tiampati ist Gründer und Generaldirektor des Maasai Center for Regenerative Pastoralism (MCRP), das Land- und Viehmanagementpraktiken vermittelt, um Weidelandschaften zu regenerieren. Er verwaltet das Maasai Land Restoration Projekt in Kajiado/Kenia. Dalmas Tiampati hat einen BSc und MSc in Informationswissenschaften der Moi University. Als erfahrenem Maasai-Hirten liegt ihm die Naturweidewirtschaft sehr am Herzen.

 

 

Nathalie Topa |

Koordinatorin für regionale Resilienz und Lebensgrundlagen in Ostafrika und im Jemen für das Danish Refugee Council

Natalie Topa ist Koordinatorin für regionale Resilienz und Lebensgrundlagen in Ostafrika und im Jemen und arbeitet für das Danish Refugee Council. Sie kam 2005 in die Region, um im Südsudan nach dem Krieg bei der Städteplanung mitzuarbeiten. Seit rund 30 Jahren lebt und arbeitet sie in Ostafrika und hat dabei selbst beobachtet, wie ökologische Degeneration Dürre-Flut-Zyklen beeinflusst, Lebensgrundlagen vernichtet und den Kampf um Ressourcen verschärft. Natalie Topa nutzt ihr Wissen in der Stadt- und Regionalplanung sowie ihre Leidenschaft für Agrarökologie, Permakultur und Renaturierung, um schädliche Denkweisen zu ändern und Lösungen für vertriebene Bevölkerungsgruppen, Gemeinschaften und die Umwelt zu erarbeiten.

 

Tony Tiyou | Grossbritannien

Direktor und Gründer von Renewables in Africa, Leiter der Reach Society
 
Tony Tiyou ist Direktor und Gründer von Renewables in Africa, einer Plattform für Beratung im Bereich saubere Energietechnik und Medien. Seine Vision ist die Veränderung Afrikas durch das Zurückgreifen auf die Kraft erneuerbarer Energien. Tony Tiyou arbeitete zuvor zehn Jahre lang als Entwicklungsingenieur, Projektmanager, leitender Berater und Manager Geschäftsentwicklung in verschiedenen Unternehmen der Automobilbranche und im Bereich erneuerbare Energien. Er hat einen Triple-Masterabschluss von der Cranfield University (UK), Ecole Centrale de Lille (Frankreich) und Faculté Polytechnique de Mons (Belgien). Er ist als Experte für erneuerbare Energien beim European Energy Centre (UK) akkreditiert und Mitglied der Energy Manager Association (EMA). Tony Tiyou ist Autor von ‚The Wind Industry Outlook in Africa‘, das im November 2017 veröffentlich wurde und im selben Jahr die Auszeichnung ‚Award for African Leadership Impact Investing‘ erhielt. Er ist ausserdem Leiter der Reach Society, einem mit dem Queen’s Voluntary Award ausgezeichneten Sozialunternehmen, das junge Schwarze in Grossbritannien ermutigt, motiviert und inspiriert.
 
 

Geza Toth |

Global Operating Supply – Nachhaltigkeit bei Ferrero

Geza Toth arbeitet seit 2014 bei Ferrero, nachdem er seit 2010 mehrere Jahre Ferrero-Umweltprojekte beraten hatte. Derzeit stärkt er das Team für Global Operating Supply-Sustainability, indem er Strategien für die Umsetzung von Nachhaltigkeitszielen in der Palmöllieferkette entwickelt. Dabei konzentriert er sich insbesondere auf Rückverfolgbarkeit und eine langfristige Wertschöpfung für Landwirte und Hersteller. Geza Toth unterstützt Ferrero ausserdem bei der Entwicklung stabiler Werteprogramme für den Anbau, um gute Praktiken für alle Bereiche der Nachhaltigkeit durchzusetzen. Zugleich sollen damit Zertifizierungen für eine ökologische Nachhaltigkeit vorbereitet werden. Er etabliert eine neue Systemanalyse der verschiedenen Aktivitäten von Ferrero, die deren Auswirkungen bewertet und Lösungsfindungsprozesse für komplexe Themen von innovativen und angewandten Forschungsmethoden prägt.

 

Patrick Worms |

Molekulargenetiker, Berater für Wissenschaftspolitik des World Agroforestry Centre

Patrick Worms ist ausgebildeter Molekulargenetiker und Berater für Wissenschaftspolitik am World Agroforestry Centre, der weltweit ersten Forschungseinrichtung, die die Rolle von Bäumen in Landwirtschaftsräumen untersucht. Er ist unter anderem Präsident der European Agroforestry Federation, Mitglied im Präsidium von Initiativen für Land, Leben und Frieden und Kurator von AFS Magyarország. Die Arbeit von Patrick Worms befasst sich mit der Verknüpfung zwischen Renaturierung und menschlicher Sicherheit, denn es häufen sich Beweise, dass eine kluge Verbindung von traditionellem und fortschrittlichem Wissen der vielversprechendste Weg zu ländlichem Wohlstand und Frieden in einer sich erwärmenden Welt ist. 

 

Lisa Yasko | Ukraine

Gründerin von Yellow Blue Strategy

Lisa Yasko (Yelyzaveta Yasko) ist die Gründerin von Yellow Blue Strategy in der Ukraine. Sie studierte Politik und setzt Musik als Methode ein, um soziale Veränderung zu bewirken, u.a. mit der Musikkampagne “Witness” zum 75. Jahrestag der Tragödie von Babi Yar, die beim Cannes Lions-Festival einen Lions-Award für Kreativität erhielt.

 

 

 

 

dialogue_on_land_security

X