CAUX-IofC, Council, 2016
Stiftungsrat
Stiftung CAUX-IofC

MITGLIEDER DES STIFTUNGSRATS

Antoine Jaulmes
Antoine Jaulmes (Präsident)* | Paris /Frankreich

Antoine Jaulmes ist seit April 2012 Präsident des Stiftungsrats. Er hat an der Pariser Ecole des Mines studiert und arbeitet seither bei PSA Peugeot Citroën. Er ist Abteilungsleiter der  Abteilung Forschung und Entwicklung für Leichtlastkraftwagen. Seit jungen Jahren liegen ihm die Tragödie der Armut in Dritte-Welt-Ländern sowie die Abnahme von Rohstoffen sehr am Herzen. Er ist daher engagierter Unterstützer von Initiativen, die Lösungsansätze für eine so dringend notwendige neue Weltordnung fördern. Er ist seit langem zutiefst davon überzeugt, dass der besondere Ansatz von IofC auf vielfache Weise hierzu einen Beitrag leisten kann.

 

 

Elisabeth Tooms
Elisabeth Tooms* (Vizepräsidentin)| Slinfold / Grossbritannien

Elisabeth Tooms studierte Jura an der Universität Oxford und war zur gleichen Zeit als Regisseurin, Gewandmeisterin und Bühnenleiterin bei Theaterprojekten aktiv. 1985 heiratete sie Tim Firth, der 2014 an Krebs verstarb. Sie engagierte sich schon zu Studienzeiten bei IofC/MRA und arbeitete dort nach ihrem Studienabschluss vollzeitig als Regisseurin von Musical-Shows, mit denen sie um die Welt reiste. Anschliessend arbeitete sie 19 Jahre lang in London bei der internationalen Anwaltskanzlei Allen & Overy als Leiterin der Bibliothek und der Informationsabteilung. Sie ging 2004 in Rente und arbeitete erneut im Theater, u.a. fûr das Intermission Theatre in London, wo sie an einem Shakespear-Theaterprojekt für junge Menschen beteiligt war. 2005 – 2009 war sie Mitglied des Treuhandfonds der Oxford-Gruppe (IofC UK) und übernahm 2007 deren Vorstand. 1997 war sie ausserdem Gründungsmitglied von Renewal Arts und am Entwurf einer Konferenzreihe in Caux über Kunst beteiligt. Sie ist seit 2014 Mitglied des Stiftungsrats.

 

Andrew Lancaster
Andrew Lancaster*| Melbourne /Australien

Andrew Lancaster arbeitet seit 1965 für IofC, für die er sowohl in Australien, Neuseeland, Indien, Nordamerika als auch in Grossbritannien tätig war. Seit fast 40 Jahren lebt er mit seiner englischen Frau Margaret in Canberra. Sie haben drei Söhne und fünf Enkelkinder. Er ist zur Zeit Vorstand des Leitungsrates von IofC Australien. Zuvor war er sechs Jahre lang Mitglied des Internationalen Rats von IofC International. Andrew ist seit 2005 Mitglied des Stiftungsrats von CAUX-IofC.

 

 

 

Ashwin Patel
Ashwin Patel| Nairobi / Kenia

Ashwin Patel ist aus Nairobi/Kenia. Er engagiert sich seit langem bei Initiativen der Veränderung in Kenia und hat sich und seiner Firma durch seine persönliche Integrität einen guten Ruf als vereidigter Buchrevisor aufgebaut. Er bringt seine vielseitige Berufserfahrung, seine Kenntnisse in Wirtschaft und Finanzen und seinen Beitrag als Vertreter Afrikas in den Stiftungsrat ein, dem er seit 2014 beiwohnt.

 

 

 

 

Hans-Ruedi Pfeifer
Hans-Rudolf Pfeifer| Affoltern am Albis / Schweiz

Hans-Rudolf Pfeifer ist Arzt und Psychiater/Psychotherapeut. Er hat eine eigene Praxis für Psychiatrie und Psychotherapie in Zürich, ist verheiratet und Vater von zwei Töchtern. Er ist seit 2010 Mitglied des Stiftungsrats.

 

 

 

 

 

Charlotte Wolverkamp
Charlotte (Lotty) Wolvekamp| Den Haag / Niederlande

Charlotte Wolvekamp ist aus den Niederlanden. Sie arbeitet seit 1971 vollzeitlich bei IofC/MRA und war sowohl in den Niederlanden als auch im Ausland, u.a. in Kanada, Argentinien, der Schweiz und Thailand tätig. Sie ist seit 2010 Mitglied des Stiftungsrats.

 

 

 

 

 

Martin Frick
Martin Frick*| Rom / Italien

Martin Frick ist Direktor der Abteilung Klima, Energie und Landverwaltung der FAO. Er lebt in Rom/Italien und ist ausserdem Vorsitzender der IofC-Initiative für Land, Leben und Frieden. Er ist seit 1996 deutscher Diplomat und war in Albanien, bei der UNO und der Europäischen Union tätig. Von 2002 – 2005 war er Kabinettsberater des deutschen Aussenministers Joschka Fischer. Von 2007-2010 war er stellvertretender Geschäftsführer/Direktor des Global Humanitarian  Forums, einer in Genf ansässigen Stiftung des ehemaligen UN-Generalsekretärs Kofi Annan.

 

 

 

Karin Oszuszsky
Karin Oszuszky| Wien / Österreich

Karin Oszuszky ist sowohl Beraterin bei Privatunternehmen als auch bei der Abteilung für Handelsfinanzierung der Entwicklungsfinanzinstitution OFID. Sie arbeitet seit 1985 im Depositengeschäft und war für mehrere grosse internationale Banken in Wien, Amsterdam, Genf und Zürich tätig. Von 1998 bis 2002 war sie Direktorin der Abteilung für strukturierte Commodity-Finanzierungen der ING Bank in Amsterdam. Von 2002 bis 2005 leitete sie die Abteilung für Firmenkunden der ING in Genf und war Leiterin der ING in Zürich.

 

 

 

Sophia ProcofieffSophia Procofieff| Genf / Schweiz

Sophia Procofieff ist Expertin im Schutz von Menschen in schwierigen Situationen und Konfliktopfern, seien es Kindersoldaten, Gefangene oder die Angehörigen von Vermissten. Sie arbeitete 15 Jahre lang in diesem Bereich für das Internationale Komitee des Roten Kreuzes (ICRC) und war hierfür im Kaukasus, dem Balkan und in Afrika tätig. Von 2009 – 2012 war sie Beraterin bei ICRC für Gender- und Diversitätsfragen und beriet ausserdem die Abteilung für soziale und nachhaltige Entwicklung. Sie arbeitete damals in Genf/Schweiz, wo sie ausserdem Grossprojekte in Afrika beriet (Minensektor, Sicherheitsaufbau in Kriegsgebieten, Entwicklung von privaten und öffentlichen Partnerschaften sowie Wertekette in der Landwirtschaft). Sie ist Philologin und verfügt über eine zehnjährige Erfahrung als Übersetzerin für Russisch, Englisch und Französisch. Sophia ist sich daher der Bedeutung von Dialog bei der Zusammenarbeit verschiedener Kulturen sehr bewusst. Sie ist seit 2016 Mitglied des Stiftungsrats.

 

Christine BeerliChristine Beerli| Schweiz

Christine Beerli ist Vizepräsidentin des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) und wurde 1953 geboren. Ihre berufliche Karriere begann sie als Rechtsanwältin in einer Anwaltskanzlei und ihre politische Laufbahn als Mitglied des Stadtrats von Biel, dem sie von 1980 bis 1983 angehörte. Von 1986 bis 1991 war Christine Beerli Mitglied des Grossen Rates des Kantons Bern. Im Jahre 1991 wurde sie in den Ständerat (Kleine Kammer des Schweizer Parlaments) gewählt, dem sie bis 2003 angehörte. In dieser Zeit war sie u.a. Präsidentin der Aussenpolitischen Kommission (1998-1999) und Präsidentin der Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit (2000-2001). Von 1996 bis 2003 amtierte Christine Beerli als Präsidentin der Freisinnig-Demokratischen Fraktion in der Bundesversammlung. Zudem gehörte sie den Kommissionen für Sicherheitspolitik, für Wirtschaft und Abgaben sowie für Rechtsfragen an. 2003 zog sich Frau Beerli aus der Politik zurück. Seit 1. Januar 2006 ist sie Präsidentin des Institutsrats von Swissmedic, der schweizerischen Zulassungs- und Aufsichtsbehörde für Heilmittel. Christine Beerli leitete von 1997 bis 2007 das Departement Technik und Informatik der Berner Fachhochschule.

Im Januar 2008 wurde Christine Beerli zur ständigen Vizepräsidentin des IKRK ernannt. In dieser Eigenschaft ist sie Mitglied der IKRK-Versammlung, des höchsten Leitungsgremiums der Institution, sowie des Versammlungsrates und des Präsidiums, wo sie eng mit dem Präsidenten zusammenarbeitet und ihn erforderlichenfalls auch vertritt, namentlich bei der Leitung der Aussenbeziehungen des IKRK, der Vertretung des IKRK auf internationaler Ebene und – in enger Zusammenarbeit mit der Generaldirektion – bei der Führung der humanitären Diplomatie des IKRK

 

Ehrenmitglied

David Forbes-Jaeger, Lonay / Schweiz

(*) Vorstandsmitglied