Programm
Damit Europa kein unvollendeter Traum bleibt 2018

DAMIT EUROPA KEIN UNVOLLENDETER TRAUM BLEIBT

Tools für Changemakers

Programmänderungen vorbehalten

 

Laden Sie hier das Programm in englischer Sprache herunter.

 

Europa steht auch 2018 vor vielen Herausforderungen: Migration, steigender Popularismus, Terrorismus, der Brexit und die Beziehungen mit der Russischen Union stehen dabei im Vordergrund und üben auf Gruppen, Gemeinden und Länder innerhalb und ausserhalb Europas Druck aus. Das Ergebnis sind mehr und mehr Fragen zu Identität, Nationalismus, Bürgerschaft, Rassismus, Xenophobie und das Erbe des Kolonialismus. Einfache Menschen wünschen sich das Gefühl, ihre eigene Zukunft mitgestalten und etwas bewirken zu können.

"Damit Europa kein unvollendeter Traum bleibt 2018" möchte den Teilnehmenden Fertigkeiten vermitteln, die notwendig sind, um in diesen turbulenten Zeiten soziale Kohäsion und Dialoge zu fördern sowie Vertrauen aufzubauen. Inspirierende Vordenkerinnen und Vordenker sowie Trainerinnen und Trainer aus Europa, denen die Weitervermittlung ihres Wissens an Menschen, denen die Förderung und Heilung ihres Umfelds am Herzen liegt, wichtig ist, wurden für sogenannte "Training Tracks" eingeladen, um praktische Tools für sozialen Wandel und Kohäsion weiterzugeben.

Zusätzlich zu den Training Tracks wird jeden Vormittag auf einen Aspekt sozialer Kohäsion und der Bildung von Gemeinschaft in Europa im Mittelpunkt stehen.

Am ersten Konferenztag findet, moderiert vom Konferenzteam, eine interaktive Veranstaltung statt, bei dem Herausforderungen und Probleme sozialer Kohäsion durch das Publikum benannt werden. Im Anschluss daran sprechen zwei Referentinnen und Referenten über persönliche Erfahrungen sowie einige der Hauptursachen eines sozialen Zusammenbruchs und der Polarisierung.

Der zweite Tag befasst sich mit Bemühungen um verstärkte soziale Kohäsion in Europa. Grassroot-Projekte werden vorgestellt und Erfahrungen weitergegeben.

Der dritte Tag beschäftigt sich mit der Frage, wie soziale Kohäsion durch persönlichen Wandel verstärkt werden kann. Wie können wir als Individuen durch persöniches Bewusstsein und unser Handeln zu einer sozialen Kohäsion in Europa beitragen?

Die Teilnehmenden der Konferenz kommen aus ganz Europa und tragen somit zu einem reichhaltigen und einzigartigen Rahmen bei, bei dem Initiativen und Ideen auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene diskutiert werden.

Unser Ziel ist es, alle Teilnehmenden zu inspirieren und zu stärken, um neue Erkenntnisse mit nach Hause zu nehmen. Wir möchten ihnen neue Kontakte, Vernetzungen, frische Ideen und bewährte Methoden bieten und weitergeben.

Das Event zählt zu den Schlüsselveranstaltungen des Caux Forums, das im Caux Palace, einem einzigartigen und wunderschönen Ort mit einer langen und bedeutenden Geschichte im Einsatz für den Frieden und internationale Kohäsion zurückblickt, stattfindet.

Der einzigartige Ansatz von Initiativen der Veränderung (IofC) ermutigt Zeiten der stillen Reflexion und ist von der Möglichkeit eines Wandels, der von innen kommt, überzeugt. Das Event ist partizipatorisch konzipiert. Die Teilnehmenden werden ermutigt, sich mit Referentinnen, Referenten sowie Trainerinnen und Trainern auszutauschen.

 

In Zusammenhang mit der Konferenz finden zwei spannende Initiativen statt, die sich vor allem an junge Menschen richten:
  1. "Learning to be a peacemaker - Frieden schaffen leicht gemacht" - Ein Programm für junge europäische Musliminne und Muslime. Das Programm besteht aus zwei Teilen: Ein Kurs, der sich mit islamischen Friedensansätzen befasst (entwickelt und geleitet durch Imam und Redner Ajmal Masroor. Anschliessende Teilnahme am Hauptevent.
  2. "Young Ambassadors-Programm" (YAP): Zum vierten Mal in Folge wird das Programm Teil der Konferenz sein. YAP führt junge Menschen aus verschiedenen Teilen Europas zusammen und ermöglicht, Erfahrungen auzutauschen, gemeinsam zu lernen, Wissen weiterzugeben und gemeinsame Zusammenarbeit für den Wandel. Das Programm bildet eine neue Generation von Changemakern zum Umgang mit den aktuellen Herausforderungen, denen Europa gegenübersteht, aus.

In diesem Jahr möchten wir auch Familien mit Kindern ermutigen, an der Konferenz teilzunehmen. Wir bieten unter der Leitung erfahrener Betreuerinnen und Betreuer ein komplettes Kinderprogramm, das mit ins Hauptprogramm eingebunden ist.

 

 

 

addressing_europes_unfinished_business

X