Caux Forum, AEUB
Damit Europa kein unvollendeter Traum bleibt (AEUB)
23. - 27. Juli 2018

Damit Europa kein unvollendeter Traum bleibt

Werkzeuge für Changemaker

 

 

Europa erlebt weiterhin eine Polarisierung, die sowohl innerhalb als auch zwischen Gemeinschaften und Gruppen stattfindet. Diese müssen Verantwortung für ihr Handeln übernehmen und hoffnungsstiftende Initiativen fördern. Das Modell des Wandels von Initiativen der Veränderung (IofC) geht davon aus, dass Veränderung beim einzelnen Menschen beginnt und kann sowohl auf individueller als auch kollektiver Ebene eine wichtige Rolle beim Wiederaufbau von Handlungsfähigkeit und Hoffnung einnehmen.

Welche einfachen Schritte können wir unternehmen, um in Europa wirklich etwas zu bewirken?

„Damit Europa kein unvollendeter Traum bleibt“ 2018 untersucht durch IofC-Projekte und –Initiativen, inspirierende Referentinnen und Referenten sowie vielfältige Möglichkeiten zum Austausch von Ideen und bewährten Methoden unterschiedliche Ansätze zum Aufbau eines sozialen Zusammenhalts. Zum vierten Mal in Folge wird das Young Ambassadors-Programm für junge Menschen im Alter von 18 bis 25 Jahren eine neue Generation von Changemakern ausbilden, um sich den Herausforderungen in Europa zu stellen.

 

 

Diese Veranstaltung ist für:
  • Menschen, die sich in ganz Europa mit IofC engagieren
  • Junge Changemaker
  • Organisationen, Gruppen und Einzelpersonen in Europa mit dem Ziel, sozialen Zusammenhalt, bewährte Methoden und Programme zu stärken

 

 

Aussagen ehemaliger Teilnehmender:

Die Konferenz hat mir bewusst gemacht, dass es trotz aller Unterschiede imlmer Gemeinsamkeiten gibt, die wir als Grundlage für Dialog, Vertrauensbildung und Frieden nutzen können, um Europa so zu gestalten, wie wir es uns wünschen.

Teilnehmer 2017

Die Konferenz hat mir eine erfrischend neue Perspektive darauf eröffnet, wie junge Leute trotz aller Herausforderungen und Krisen tatsächlich eine wichtige Rolle bei der Gestaltung Europas spielen können. Ausserdem hat das Young Ambassadors-Programm gezeigt, wie wichtig es ist, die Millennium-Generation bei der Lösung aktueller europäischer Probleme miteinzubeziehen.

Costas Georgiades – Zypern (Young Ambassador 2016)

Vertretende verschiedener europäischer Länder an einem Ort zu treffen und mit ihnen zu interagieren ist der beste Weg zu Völkerverständigung und nachhaltigem Frieden.

Gunel Isparzade – Aserbaidschan (YAP 2015)

 

 
Wann?

Das Event beginnt am Montag, den 23. Juli und endet am Freitag, den 27. Juli 2018. Anmeldungen werden ab dem 1. März 2018 entgegengenommen!

 

Für weitere Auskünfte:

 

Kontakt: